deutsch
english

Gästebuch

Die Einträge im Gästebuch dienen der Information und geben ausschließlich die Meinung der Teilnehmer wieder.
Nina Dul macht sich die Beiträge nicht zu eigen und es sind auch keine Heilungsversprechen hiermit verbunden.
Die Teilnahme an den Magenta-Heilmeditationen ersetzt nicht die Behandlung durch einen Arzt und/oder Heilpraktiker.
Das Gästebuch ist nun endlich wieder online, Nina Dul freut sich auf neue Nachrichten.

 

CAPTCHA image


Eintrag vom 10.03.2010 - 11:34
Hallo ihr Lieben!
Fährt jemand zufällig jetzt am 19.03 nach Stuttgart zur Heilmeditation bei Nina? Ich wollte zwecks Fahrgemeinschaft anfragen...
Lieben Gruß
Lydia
Autor: Lydia
Eintrag vom 08.03.2010 - 16:01
In meinem Eintrag moechte ich folgenden Satz wie folgt berichtigen: Was Du wahrnimmst, wird von Ninas Gegenwart ausgeloest.
Autor: Rotraut Mellin
aus 14059 Berlin
Eintrag vom 08.03.2010 - 14:54
gestern bei Tisch mit Nina wandte sich jemand an mich: Du machst so einen ruhigen, gelassenen Eindruck. Hast Du etwas mit dem Atem zu tun? Ich erwaehnte kurz meinen Hintergrund dazu. Aber dann kam es aus mir raus: Was Du wahrnimmst, haengt mit Ninas Gegenwart zu tun. In ihrer Praesenz fuehle ich mich in einem anderen Bewusstseinszustand. Es sind gar nicht ihre Worte, sie kann reden, worueber sie will. Es ist ihre Gegenwart, die wirkt.
Autor: Rotraut Mellin
aus 14059 Berlin
Eintrag vom 06.03.2010 - 19:32
Liebe Nina,
nach 2 Tagen Unterstützung durch die Magenta-Gruppe(und eine Nacht mit deinem Buch auf dem Kopf ;-)) ist heute Morgen der Polyp in meiner Nase auf- und abgegangen! Ich brauche wohl keine OP mehr und kann wieder frei atmen. Vielen herzlichen Dank. Ich drück dich!
Deine Simona
Autor: Simona Kreißl
aus Frankfurt am Main
Eintrag vom 05.02.2010 - 14:36
Liebe Nina , ich habe das Glück, und habe bei Ihnen an drei Heilmeditationen teilgenommen. Ich bin sehr dankbar dafür das ich es dürfte.Nach drei Jahren,getrieben von (bis jetzt mir nicht bekannte ) innerlichen Drang, Bedürfnis, Sie ,Liebe Nina zu begegnen,habe ich gaschaft drei mal zu kommen. Ich möchte mich sehr herzlich für alles bedanken !Ich glaube ,das ich noch Zeit brauche mein Weg zu finden,ich danke für die Unterstützung und die Kraft die Sie, mir auf den Weg gegeben haben ! Ich freue mich sehr auf wiedersehen ! Mit lieben Grüßen - Maria S
Autor: Maria Sitko
Eintrag vom 31.01.2010 - 14:23
Liebe Nina, ich möchte Dir ganz herzlich im Namen meiner kleinen Nichte danken ! Luise kam viel zu früh zur Welt in der 25. Schwangerschaftswoche. Ein Miniwesen um das wir alle sehr lange gebangt haben. Im November war sie gerade 2 Jahre alt geworden und konnte aber immer noch nicht alleine laufen. Es tat einem fast körperlich weh zu sehen, wie verzweifelt sie selber darüber war. Bei Deinen Heilmeditationen in Frankfurt hatte ich an 2 Abenden dann ein Bild von ihr dabei. Und jetzt das unglaubliche - am Morgen des 3. Tages rief mich meine Schwester total enthusiastisch an - Luise konnte laufen !!!! Noch heute kommen mir die Tränen wenn ich daran denke... Ein paar Tage später begann dann auch für mich mit der Magenta-Einweihung ein ganz anderes Leben. Ich freue mich schon sehr Dich nächste Woche wieder zu sehen. Ganz liebe Grüße und eine dicke Umarmung, Sandra
Autor: Sandra
Eintrag vom 10.01.2010 - 14:43
Liebe Nina, lieber Tobias,obwohl das Magentafest nun schon vor mehreren Wochen stattgefunden hat, gehen meine Gedanken noch oft dahin.Nach mehrstündiger Anfahrt kamen wir erst kurz vor Beginn an, waren aber dafür durch Logenplätze in der ersten Reihe entschädigt und so unmittelbar in das Geschehen einbezogen wie die Vorträge und Antje Nagulas Konzert, die mit eimaliger Stimme den letzten Winkel im Zelt und sicher allen Herzen erreichte.Diese Zeltatmosphäre war etwas ganz Besonderes; ob es im Hotel nicht etwas nüchtern gewesen wäre? ---Für mich waren die Meditationen am 2. Tag am intensivsten: ich sah nur noch Magenta vor den geschlossenen Augen und spürte so viel Liebe,daß mir die Tränen die Wangen herunterliefen.In der 1. Meditation wieder zu Hause, gleich am Montag, wurde ich von einer richtigen Magentawelle überrollt:die Energie trat mit solcher Wucht in mich ein, daß ich förmlich den Anprall fühlte und auch wie diese Energie am rückwärtigen Herzchakra wieder austrat. Meine Meditationen sind seitdem sehr tief geblieben.---Liebe Nina, ich danke Dir für Deinen unermüdlichen Einsatz und Deine wundervolle Arbeit, Deine Susanne
Autor: Dr. med. Sus. Cullen
Eintrag vom 10.01.2010 - 0:11
LIEBE NINA; seit Jahren erwarten wir deine HILFE und LICHTENERGIE in Hannover. WANN KOMMST DU ZU UNS ???? Viele Menschen erwarten dich dir. Wir beten für unseren Wunsch L.G.Tina
Autor: Gingo
Eintrag vom 10.12.2009 - 13:25
Liebe Nina, seit 4 Jahren nehme ich an Deinen Heilmeditationen teil und kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie das ohne sie war. Wie kam ich zu Dir? Dein Name geisterte in Gesprächen herum und jemand sagte, Du hättest ein Buch geschrieben. Ich kaufte es mir und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Und ich war neugierig geworden. Als nächstes begab ich mich ins Internet und stöberte unter Deinem Namen und ich war sehr angesprochen von Deiner Seite. Ich war ganz überrascht, dass Du in meiner Nähe (1 1/2 Std) Heilmeditationen gibst. Aus Neugierde, wirklich aus reiner Neugierde, besuchte ich die erste Heilmeditation und war ganz überrascht über meine körperlichen Reaktionen. Mit einem Satz: Du hast mich von meinem Reflux, von meinen Schmerzen in der Wirbelsäule und von meiner beginnenden Arthrose in den Kiefergelenken geheilt. Es gibt ja Krankheiten, mit denen man sozusagen lebt. So etwas war mein Reflux. Ich passte beim Essen auf oder nahm Tabletten ein. Der Arzt damals diagnostizierte eine Entzündung 2. Grades der unteren Speiseröhre und legte mir Nahe mich operieren zu lassen oder ein leben lang Tabletten einzunehmen, da sonst die Gefahr bestünde, dass eine Krebserkrankung entsteht. Dieses Jahr übrigens wurde zur Kontrolle nochmals eine Magenspiegelung gemacht. Was soll ich sagen???? Die Schleimhaut der Speiseröhre ist glatt wie ein Kinderpopo!!! Hierfür und für die Heilungen der letzten Jahre möchte ich Dir aufrichtig danken. Deine Wärme begleitet mich an vielen Tagen, wenn ich an Dich denke. Dein Engel begleitet mich jeden Tag. Dass Du Dein Leben in den Dienst der Menschen stellst ist außerordentlich und überwältigend. Ein Wort des Dankes auch an Tobias, der Dich begleitet und mit seiner guten Laune immer zu einem gelungenen Abend beiträgt. Alles Liebe Beate
Autor: Beate Hacke
Eintrag vom 25.11.2009 - 11:16
Ich habe seit dem Jahr 1990 ( nach einem Unfall-Schleudertrauma ) beidseitig Tinnitus - gibt es hier eine Hilfe ?
Autor: leitner johann

Nächste
Termine:

21.-28.01.18
Hamburg
05.-11.02.18
Basel
18.-25.02.18
Berlin
12.-18.03.18
Frankfurt
22.-29.04.18
Freiburg
17.-24.06.18
Berlin